Notice: wpdb::prepare wurde fehlerhaft aufgerufen. Die Abfrage enthält nicht die korrekte Anzahl von Platzhaltern (2) für die Anzahl der übergebenen Argumente (3). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.8.3 hinzugefügt.) in /var/www/vhosts/activelifestyle-blog2.com/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 4140
4 Chart-Hits, die gar nicht so neu sind! | ActiveLifestyle Blog
Fashion

4 Chart-Hits, die gar nicht so neu sind!

Es ist nichts neues, das wir Menschen Dinge, die wir toll finden, wiederholen oder uns davon inspirieren lassen. Sei es in der Mode, der Kunst oder in der Musik! Songs werden gecovert, einfach dreist geklaut oder altbekannte Melodien werden in neue Songs gemixt und damit neu interpretiert. Hier zeigen wir euch 4 Songs, bei denen ihr NIEMALS gedacht hättet, dass sich die Künstler von sehr alten oder auch relativ neuen Songs inspiriert haben lassen.

 

1. Britney Spears „Toxic“ (2003)

„Toxic“ war 2003 DER Sommer-Song. Britney Spears war nicht nur wochenlang auf #1 der Charts, sie gewann mit dem Song sogar ihren ersten Grammy für den besten Song. Kein Wunder, das dieser Song als Original gefeiert wurde und für den damaligen Zeitpunkt als sehr innovativ und zukunftsweisend galt. Doch Moment… Britney’s Produzenten haben sich von einem BOLLYWOOD SONG aus dem Jahre 1981 inspirieren lassen. Der Song „Ek Duje Ke Liye“ war ein Riesen-Hit in Indien. Jedoch nicht in den USA, dachten sich wohl die Produzenten und sampeln das Instrumental für den Song von Spears. Originell verpackt!

 

2. Camila Cabello „Crying In The Club“ (2017)

Vier Jahre lang war Camila Cabello Teil der in 2012 gegründeten Band FIFTH HARMONY. Weltweit haben sie über 15 Millionen Platten verkauft und sind damit die erfolgreichste Girl-Band seit den Spice Girls. Camila verließ Ende 2016 auf eigenen Wunsch die Band und startete 2017 ihre Solokarriere durch. Erst vor einigen Wochen feierte ihre erste Debut-Single „Crying In The Club“ Premiere und hier ist die Inspirationsquelle ganz klar im Song versteckt: „Genie In A Bottle“. 1999 gelang Christina Aguilera mit diesem Song der musikalische Durchbruch. Keine schlechte Quelle dachte sich Camila wohl und nutzte einige Stellen des Aguilera Songs für den Refrain.

 

3. Katy Perry „Swish Swish“ (2017)

Katy Perry feiert gerade ihr großes Comeback! 3 Jahre lang gab es keinen Song der Sängerin. Deswegen haben alle gespannt ihre Comeback-Single erwartet. „Chained to The Rhythm“ schaffte es bis auf Platz 3 der US-Charts und auch die zweite, aktuelle Single „Swish Swish“ feiert derzeit große Erfolge. Doch auch hier haben sich die Künstlerin und ihr Produzenten-Team inspirieren lassen. Der Song „I Get Deep“ von DJ Roland Clark, aus dem Jahre 2000, stammte als Inspirations-Quelle und schaffte es 1 zu 1 in den neuen Song von Perry. Wieso sich die Mühe machen und es etwas anpassen, oder?


 

4. Kanye West „Stronger“ (2007)

Kann man das jetzt noch Inspiration nennen oder einfach Kopie? Kanye West stürmte 2007 die Charts mit seinem Song „Stronger“, doch viele waren ziemlich verwundert. Der Song hört sich EXAKT an wie der Song der Band Daft Punk „Harder, Better, Faster, Stronger“ aus dem Jahre 2001. Kanye hatte auf diese Kopievorwürfe nichts zu sagen…

Und so sieht man es wieder: gute Dinge überleben den Lauf der Zeit, egal wie alt sie sind.

zurück