Notice: wpdb::prepare wurde fehlerhaft aufgerufen. Die Abfrage enthält nicht die korrekte Anzahl von Platzhaltern (2) für die Anzahl der übergebenen Argumente (3). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.8.3 hinzugefügt.) in /var/www/vhosts/activelifestyle-blog2.com/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 4140
DMI FASHION DAY – TRENDS SOMMER 2018 | ActiveLifestyle Blog
Fashion

DMI FASHION DAY – TRENDS SOMMER 2018

Funktionalität ist ein wichtiger Innovationsmotor

Wie viel Macht und Möglichkeiten wir haben, das Wollen einer modernen Gesellschaft in reaktionären Zeiten durch Mode auszudrücken, war ein Leitgedanke des FASHION DAYs, des größten Trend-Informations- Kongresses und zentralen Branchentreffs des Deutschen Mode-Instituts am 26. Januar in der Düsseldorfer Rheinterrasse.
Der subjektive Blick auf die Mode sei objektiven Zahlen gewichen, behauptet Zeitgeist-Referent Carl Tillessen. „Ausgangspunkt einer Kollektion ist nicht mehr die Vision eines Einzelnen sondern zunehmend das Verhalten der Zielgruppe.“ Diese Zielgruppe werde dank Big Data immer transparenter – und vermeintlich immer berechenbarer. Aber: „Es ist eben doch nicht dasselbe, ob einem ein Designer oder ein Algorithmus ein Outfit vorschlägt.“

„Konzentrieren Sie sich auf gute Produktentwicklung“ lautete die Antwort von Gastreferentin Verena Goldberg von 360degreefashion auf die Frage, wie wir in Zeiten von Umsatzeinbußen der Abwärtsspirale entgegenwirken können. Als Special Guest beim Fashion Day zeigte sie drei Gründe auf, warum die Modebranche heute auf digitale Produktentwicklung setzen sollte. „Vor allem in den Bereichen PLM, digitale Farbkommunikation und 3D CAD haben die Anbieter investiert und die Systeme anwendungsfreundlicher gestaltet und mit besserer Funktionalität ausgestattet.“
Mit acht neuen Produktchannels sowie der digitalen Kommunikation von Farbe in der globalen Supply Chain bietet auch das DMI innovative Möglichkeiten für individuelle Produktgestaltung: In einer Live-Präsentation vor Ort bekamen die Besucher des Fashion Days Einblicke in die neuen digitalen Trendprodukte.

Auch Dralon® setzt Trends – mit innovativen Technologien und Materialien, die dem zeitgeistigen Einfluss von Sport und dem Wunsch nach Funktionalität in der Mode entsprechen – und war mit einer eigenen Trendlounge beim Fashion Day präsent.

SUPER VISUAL, SENSIBLE MODERN, MULTI-NATURAL und TRANS-ACTIVE heißen die vier vom Deutschen Mode-Institut definierten Trendthemen für den Sommer 2018.
Zu den Trends in der Womens- und Menswear und den Farbthemen der Saison wurden Innovationen bei Garnen und Strick sowie die neuesten Materialien aufgezeigt, mit spannenden Strukturen und Oberflächen, „Die Kunden legen Wert auf funktionale Kompetenzen“, unterstrich Prof. Dirk Wolfes, der die Key Products für die Womenswear präsentierte. Einflüsse aus der Sportswear sind wichtiger Innovationsmotor – auch bei den Trends in der Menswear.

 

FashionDay17_682

©OliverGueth/Berndt Fotografie/DMI

 

FashionDay17_181

©OliverGueth/Berndt Fotografie/DMI

 

FashionDay17_103

©OliverGueth/Berndt Fotografie/DMI

 

Dralon 2

©OliverGueth/Berndt Fotografie/DMI

 

DMI_Trendbook_ACC_Men_Fotos_Martin_Veit_Hamburg

©Martin Veit Hamburg/Lena Jürgensen/DMI

 

zurück