Notice: wpdb::prepare wurde fehlerhaft aufgerufen. Die Abfrage enthält nicht die korrekte Anzahl von Platzhaltern (2) für die Anzahl der übergebenen Argumente (3). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.8.3 hinzugefügt.) in /var/www/vhosts/activelifestyle-blog2.com/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 4140
Show me what you think! | ActiveLifestyle Blog
Fashion

Show me what you think!

Social Media Plattformen wie Twitter, Youtube, Xing und Facebook leben davon, dass Menschen ihre Meinungen äußern, sich mitteilen, ausdrücken und selbst darstellen. Sei es verbal, sei es über Bilder, über „Gefällt mir“ Angaben, über Kommentare und Äußerungen, über Gruppen, oder über Gestaltungen und Kreationen, die ihrer Persönlichkeit entsprechen. Dabei geht es sowohl um die eigene Darstellung, als auch um Vernetzung in unterschiedlichsten Lebensbereichen.

Die Zeiten der Poesiealben sind in dieser Hinsicht vorbei, wer sich heute mitteilen möchte, findet ausreichende Möglichkeiten dies online zu tun und erreicht damit eine Vielzahl an Empfängern. Man kann jeden Dorfverein und jede Würstchenbude liken, Menschen folgen, die es zu ihrem Hobby gemacht haben verrückte Dinge zu sammeln oder zu fotografieren und täglich Statusmeldungen derer kommentieren, die jeden Tag aufs Neue jeden Schritt in ihrem Leben dokumentieren. LIKEN, FOLGEN und TEILEN, davon leben diese Plattformen gleichermaßen wie ihre User, denn diese sehen darin den Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und schaffen ein stimmiges Bild dieser. Allerdings ausschließlich in einer Welt, die online existiert.

Das russische Unternehmen Cyclop denkt in dieser Entwicklung noch einen Schritt weiter, umgeht dabei das Internet und wendet sich wieder der direkten Face to Face Kommunikation zu. Dem neunköpfigen Jungunternehmen kam die Idee, eine Kappe mit einem integrierten Bildschirm zu entwickeln. Gut möglich, dass sie sich von den LED-Gürtelschnallen, die es vor einigen Jahren über Musikvideos auch in die Clubs vieler Großstädte geschafft hatten, inspirieren ließen. Der Aufbau scheint auf den ersten Blick relativ simple. Ein LCD Bildschirm wird an der Front der Cap angebracht. Trotz aller Technik ist die High-Tech Kopfbedeckung ein praktisches Fliegengewicht. Eine besondere Entwicklung synthetischer Materialien machen sie wasserfest, denn das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Innovation – mit einem Ultra Leichtgewicht von 100g ist sie darüber hinaus auch wirklich tragbar. Der Bildschirm verfügt über eine acht Stunden Wiedergabeleistung und kann mit einem Smartphone über Wi-Fi oder Bluetooth gesteuert werden. Bilder, Videos oder Nachrichten, die auch in das Handy eingesprochen werden können, erscheinen somit direkt auf dem Bildschirm der Kappe.

Wer jetzt also das eben veröffentlichte neue Video seines Lieblingsstars kommunizieren möchte, im Fußballstadion die Fangesänge seiner Mannschaft bebildert einspielen möchte, oder seinem Gemütszustand direkt und offensiv mit Worten oder Motiven Ausdruck verleihen möchte, dem sind nun alle Möglichkeiten dazu gänzlich freigestellt. Sicherlich kann man derartige Technologien als überflüssig ansehen, oder ironisiert betrachten, man kann jedoch neben dem Fun-Faktor auch einen ernsthaften Hintergrund in der Entwicklung sehen. Auch wenn nicht jeder Mensch eine Kappe mit Bildschirm braucht, um sein Leben vor sich her zu tragen,  zeigt sich dennoch, dass hinter dieser Technologie nicht nur Spielerei steckt. Denn mit Hilfe dieser Kappen können beispielsweise Menschen unterstützt werden, die sich nicht verbal ausdrücken können und denen es somit leichter gemacht wird im Alltag zu kommunizieren.

zurück